Party of Excellence 2020 am Elsa-Brändström-Gymnasium

Jedes Jahr veranstaltet unsere Kooperationsschule Elsa-Brändström-Gymnasium in Oberhausen ihre sogenannte „Party of Excellence“, zu der Schülerinnen und Schüler, Eltern und das Schulpersonal (Lehrer*innen, Ganztagsteam, Sekretärinnen, externe Partner*innen) eingeladen sind, um besondere Leistungen und Engagement anzuerkennen.

Jedes Jahr veranstaltet unsere Kooperationsschule Elsa-Brändström-Gymnasium in Oberhausen ihre sogenannte „Party of Excellence“, zu der Schülerinnen und Schüler, Eltern und das Schulpersonal (Lehrer*innen, Ganztagsteam, Sekretärinnen, externe Partner*innen) eingeladen sind, um besondere Leistungen und Engagement anzuerkennen.

Wer hat sich in diesem Schuljahr besonders für die Bildung und Kultur der Schule eingesetzt? Welche*r Schüler*in stach durch starken Ehrgeiz hervor? Welche*r Partner*in hat viel Engagement bei der Zusammenarbeit mit dem Elsa gezeigt? Zu jeder dieser Kategorien und einigen weiteren wurden jeweils drei Personen vorgeschlagen, bei der die neunköpfige Jury (bestehend aus jeweils drei Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern) darüber entschied, welcher der Nominierten den Pokal erhalten sollten.

Begleitet wurde der Abend durch persönliche Laudationen, liebevoll gestalteten Videos und lebhaften Songs der Schul- und Big-Band.

Unser Talentscout Nam erhielt für sein besonderes Engagement in der Kategorie „Partner“ den Pokal und dankte in seiner anschließenden Rede dem Elsa-Brändström-Gymnasium, dem Schulpersonal und natürlich den Schülerinnen und Schülern, für ihre Offenheit und Vertrauen gegenüber dem Talentscouting.

Wir gratulieren unserem Talentscout Nam ganz herzlich und danken unserer Kooperationsschule für den besonderen Festakt und wünschen eine weiterhin erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit!

Plakettenvergabe an der Fasia-Jansen-Gesamtschule

Bereist seit dem Frühjahr 2018 kooperiert die Fasia-Jansen-Gesamtschule in Oberhausen mit dem Talentscouting der Hochschule Ruhr West. Im Dezember 2019 ist die Gesamtschule feierlich zur Talentschule ernannt worden. Ein Grund mehr der Schule als Anerkennung und Wertschätzung für die Zusammenarbeit die NRW-Talentscouting-Plakette zu verleihen. Talentscout Alexandra Steindor ist immer wieder begeistert von den jungen Talenten, die in ihre Sprechstunde kommen. Darunter auch Dina und Laudin aus der Q2, die stellvertretend zusammen mit der Schulleiterin Frau Dr. Sabine Meder, dem Oberstufenleiter Herrn Martin Sauerbrei und der Beratungslehrerin und Talentscouting-Ansprechpartnerin Frau Marlies Diekenbrock die Auszeichnung am 5. Februar 2020 entgegennahmen. Beide äußerten sich sehr positiv über die Beratung und Begleitung und empfehlen das Projekt an die unteren Jahrgänge weiter.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und gratulieren an dieser Stelle nochmals zur Ernennung als Talentschule.

Ein paar Eindrücke könnt ihr auf der Homepage der „Fasia“ gewinnen:
http://www.fasiajansengesamtschule.de/projekte/#talentscout2020_02

Plakettenvergabe an der Willy-Brandt-Gesamtschule in Bottrop

Schon seit 2017 ist die Willy-Brandt-Gesamtschule in Bottrop Kooperationspartner des Talentscoutings der Hochschule Ruhr West. Unsere Talentscout Alexandra Steindor hat die Schule seit August 2018 übernommen und freut sich über die gelungene Zusammenarbeit und die gut gefüllten Sprechstunden:

„Das Angebot wird sehr gut angenommen und es gibt viele Schülerinnen und Schüler, die von dem Programm profitieren können. In vielen schlummern Interessen und Talente, die noch gar nicht entdeckt wurden. Es macht mir große Freude mit ihnen zu arbeiten!“

Längst überfällig war nun also die Vergabe der Plakette, welche von zwei Talenten, dem Schulleiter Markus Reuter, der Oberstufenleiterin Alexandra Beckmann und dem Talentscouting-Ansprechpartner Rimbert Hromek im November 2019 entgegengenommen wurde.

Die zwei stellvertretenden Talente Sherry Obasuyi und Alina Muth besuchen die Q2 und nehmen regelmäßig an den Sprechstunden teil. Sherry ist neu beim Talentscouting dabei und interessiert sich unter anderem wegen ihrer guten Noten für ein Studium in oder außerhalb Deutschlands. Alina ist schon länger beim Talentscouting und hat neben den Sprechstunden auch andere Angebote wie Workshops und Schnuppertage an der HRW wahrgenommen. Nach einem intensiven Entscheidungsprozess verkündete sie am Tag der Plakettenvergabe stolz, dass sie ein Ausbildungsangebot erhalten hat. Alle gratulierten herzlich und freuen sich, über einen solch gelungenen Ausgang.

Wir hoffen, dass auch in Zukunft, Talente durch die Unterstützung des Talentscoutings den zu ihnen passenden Weg finden und einschlagen werden und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit der Willy-Brandt-Gesamtschule!