Wie bekomme ich ein Stipendium? Fragen und Antworten für deine Bewerbung!

Am 23.05. veranstaltete unser Talentscout Nils einen Stipendien-Workshop für Schüler und Studierende an der HRW. Hier findet ihr eine kleine Zusammenfassung, der wichtigsten Fragen rund um ein Stipendium und die Antworten unseres Stipendien-Experten Nils:

Warum sollte ich mich für ein Stipendium bewerben? Welche Vorteile ergeben sich für mich?

Ein Stipendium bringt viele Vorteile. Das wohl Offensichtlichste ist die finanzielle Unterstützung und damit verbunden auch eine „sorgenfreieres“ Studium. Manchmal ermöglicht ein Stipendium aber auch die Teilnahme an Auslandsaufenthalten oder Sprachreisen. Dann eignet sich ein Stipendium auch gut dazu Kontakte zu knüpfen, sowohl unter den anderen Stipendiaten als auch zu potentiellen Arbeitgeber (Stichwort: Vitamin B bei dem Bewerbungsprozess). Zudem macht sich ein Stipendium auch gut im Lebenslauf, denn es zeigt, dass ihr Talente habt und euch engagiert und das ist Arbeitgebern viel wert.

Wie komme ich an ein Stipendium?

Dafür gibt es zwei Wege, entweder du bewirbst dich von dir selbst aus, also initiativ, oder du wirst von einer Person für ein Stipendium vorgeschlagen. Das können deine Professoren, Lehrer, Talentscouts oder andere Personen, die dich und deine Leistungen einschätzen können sein.

Welche Arten von Stipendien gibt es?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Förderung. Die wohl am meisten Nachgefragte ist das Ausbildungsstipendium,  welches Schüler/innen oder Studierenden u.a. (je nach Ausrichtung des Stipendiums)  Zuschüsse zu  Kursliteratur, Kurs- und Studiengebühren, Miete, Reisen, Praktika, Examensarbeiten und Studienprojekte gewährt. Die meisten Stipendien bieten jedoch nicht nur eine finanzielle Unterstützung. Auch die ideelle Förderung durch Veranstaltungen, Vorträge, Exkursionen, berufliche Orientierung oder Beratung bringt euch weiter. Neben dem klassischen Schüler- oder Studienstipendium gibt es jedoch noch weitere Formen wie z.B. ein Sportstipendium, Reisestipendien, Stipendien für bedürftige oder auch für Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigung (z.B. durch eine Krankheit). Stipendien werden zudem auch in Voll- oder Teilstipendien unterteilt. Ein Vollstipendium garantiert die Förderung in voller Höhe, die eine Organisation für nötig hält. Z.B. bei einem Studienstipendium sind dies meist die vollen Semestergebühren, Fahrtkostenzuschüsse und teilweise auch Mietzuschüsse. Ein Teilstipendium finanziert nur einen Teil der anstehenden Kosten, z.B. die Ausgaben für Literatur oder einen Teil der Studienkosten.

Welche Stipendiengeber gibt es? Wo liegen die Unterschiede?

In Deutschland gibt es 13 Förderungswerke, die Stipendien an Schüler und Studierende vergeben. Die Stipendiengeber haben unterschiedliche Ausrichtungen. Manche sind z.B. gewerkschaftlich, politisch, religiös, unternehmerisch oder weltanschaulich organisiert. Hier findet ihr eine Übersicht der einzelnen Ausrichtungen der Förderwerke:

Gewerkschaftlich:

Politisch:

Religiös:

Unternehmerisch:

 

Welche Anforderungen muss ich erfüllen?

Die Anforderungen richten sich individuell nach dem jeweiligen Stipendiengeber. Wichtig ist jedoch, dass ihr zumindest teilweise mit der Ausrichtung des Stipendiengebers übereinstimmt, z.B. dass wenn ihr euch für die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung bewerbt, nicht eigentlich CDU-Wähler oder CDU-Mitglied seid. Das sehen die Stipendiengeber nämlich gar nicht gerne, ihr solltet schon zu dem jeweiligen Stipendiengeber passen.

Zudem gibt es allgemeine Kriterien, die jedoch je nach Förderwerk bzw. Stipendiengeber variieren. So finden  manche Förderwerke einen guten bis sehr guten Notendurchschnitt als besonders wichtig, andere wiederum bevorzugen Kandidaten mit besonderem gesellschaftlichem Engagement. Für manche Förderwerke ist auch eure soziale Herkunft entscheidend, z.B. ob eure Eltern schon studiert haben oder nicht. Oft gibt es auch generelle Kriterien, z.B. ein Höchstalter für die Förderung oder nur Kandidaten bis zu einem bestimmten Fachsemester  (z.B. bis zum 4. Fachsemester) angenommen werden angenommen.

 

Welche Stipendien bietet die Hochschule RW?

Deutschlandstipendium:

Die Hochschule Ruhr West beteiligt sich an dem Programm des Deutschlandstipendiums und vergibt jedes Wintersemester für eine Dauer von zwei Semestern eine Förderung an leistungsstarke Studierende. Finanziert wird das Stipendium von Firmen, Privatpersonen, Stiftungen und Verbänden. Die Hochschule wählt die Stipendiaten durch die Auswahlkommission der HRW aus, wobei die jeweiligen Förderer die Fachrichtung des Stipendiaten festlegen können.

HRW TALENTS Firmenstipendien

Bei dem HRW-Firmenstipendium handelt es sich um ein hochschulinternes Vollstipendium, dass von Unternehmen und Stiftungen aus der Region gefördert wird. Die Förderer können in einem persönlichen Bewerbungsgespräch die Stipendiaten selbst auswählen. Dadurch ergibt sich für die Studierenden ein enger Kontakt zu dem Unternehmen, welcher z.B. durch Praktika oder eine Werkstudententätigkeit ergänzt werden kann.

 

Weitere Informationen zu den Stipendien der HRW findet ihr hier: https://www.hochschule-ruhr-west.de/netzwerk/wwwhrw-foerdervereinde/hrw-talents/

 

Last but not least: Wo kann ich das passende Stipendium für mich finden?

Natürlich stehen eure Scouts euch jederzeit für Fragen rund um ein Stipendium zur Verfügung. Für die Selbst-Recherche könnt ihr auf folgenden Seiten nachschauen, welches Stipendium für euch in Frage kommen würde.

 

Hier findet ihr ein paar Eindrücke von dem Stipendien Workshop:

 

Ihr braucht Hilfe in dem Dschungel aus Stipendien und Fördermöglichkeiten? Die Talentscouts können mit euch zusammen das passende Stipendium finden!

zu den Scouts